2018 Kinderinitiative in Bad Orb e.V. 

"Ab in die Mitte"

Innenstadtoffensive des Landes Hessen

Dialog als Gesamtkunstwerk

KI: ... unsere Mischung macht`s – wir bringen Menschen zusammen!

Vor zwei Monaten startete die Kinderinitiative Bad Orb (KI) eine ganz besondere Veranstaltungsreihe. Als einer der diesjährigen Sieger des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte“ plante die KI eine Reihe von „Dialogforen“ an zentralen Plätzen von Bad Orb. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, von ganz klein bis ganz groß, waren eingeladen, ihre Meinung zur Kinderinitiative, zum Familienzentrum und dem künftigen Mehrgenerationenhaus kundzutun.

Mit einer zweitägigen Veranstaltung endete der „große Dialog“ am 19. Und 20. Juli.

 

Nach einer gut besuchten Auftaktveranstaltung, bei der die Dialogforen geplant und organisiert wurden, „sind wir losgezogen, um die Menschen zu einem ganz besonderen Dinner einzuladen“, so Gerald Flinner Geschäftsführer der KI.

Eine große Tafel des Dialogs war statt mit Geschirr und Besteck mit Papptellern und Stiften gedeckt und bot die Möglichkeit die eigene Meinung aufzuschreiben.
(Leitmotive: Was wünsche ich mir?, Meine Idee!)

Die Resonanz während der Veranstaltungen am Untertor, Am Salinenplatz, im Schwimmbad und am Marktplatz war überwältigend. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten gerne die Gelegenheit ihre ganz persönlichen Wünsche und Ideen aufzuschreiben.

Am Freitag den 19. Juli wurden die Ergebnisse dieser Reise durch die Stadt im Rahmen eines offenen workshops in der Kinderinitiative ausgewertet und die Dialogteller zur einer eindrucksvollen Installation zusammengefügt. Die zahlreichen schriftlichen Zeugnisse wurden von bemalten Tellern begleitet; schließlich hatten viele, viele Kinder im Rahmen der Dialogforen hunderter sogenannter Dialogteller bemalt. Das Gesamtkunstwerk wurde schließlich am Samstag den 20. Juli bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

Gerald Flinner dankte für die tolle Resonanz und stellte gemeinsam mit Horst Schauermann die Ergebnisse vor. Insgesamt zeigen die Dialogforen ein großes Interesse an der Kinderinitiative, dem Familienzentrum und dem künftigen Mehrgenerationenhaus, auf das beinahe 60% der Nennungen entfiele.

Hierbei ganz vorne der Wunsch nach Gelegenheiten der Begegnung und „Angeboten gegen Einsamkeit“. Für das Familienzentrum wünscht man sich längere Öffnungszeiten, für die Kinderinitiative mehr Betreuer und eine „Gesicherte Finanzierung“.

 

Ein ganz besonderer Dank der KI galt Monika und Horst Schauermann sowie Kerstin Eichhorst, die alle Veranstaltungen ehrenamtlich und mit riesigem Engagement begleitet haben.